Spitzenspiel endet unentschieden!

Am vergangenen Sonntag empfing unsere 1. Herrenmannschaft den Tabellenführer vom SV Leipzig Nordwest 1.Männermannschaft zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse. Dabei musste Trainer Lars Grollmuß im Vergleich zur Vorwoche auf seine Offensivakteure Tom Basin (Gelbsperre) und Michele Lewik (verletzt) verzichten. Christian Fellmann und Denis Alexandru Spiridon rutschten dafür wieder in den Kader.
Im ersten Durchgang war die Partie sehr taktisch geprägt. Beide Teams wollten keinen Fehler machen und Torchancen waren Mangelware. Ein Distanzversuch von Felix Koch und ein verzogener Schuss von Claudiu-Ionut Cocioban waren aus Wiederitzscher Sicht die Highlights in der Offensive.
Da auch den Gästen spielerisch eher wenig einfiel waren es letztlich Standardsituation, die auf beiden Seiten für die meiste Gefahr sorgten.
Durch eine direkte und aus Wiederitzscher Sicht völlig vermeidbare Ecke ging Nordwest in der 29. Minute überraschend mit 1:0 in Führung. Der Schock saß tief und bis zur Halbzeit fand unsere Eintracht keine passende Antwort auf den Rückstand.
Zur zweiten Halbzeit wechselte unser Coach auf zwei Positionen. Kurz nach dem Wideranpfiff kam es allerdings zum nächsten Schockmoment: Strafstoß für Nordwest. Nachdem Björn Bergfeld im eigenen Sechzehner der Ball an die Hand sprang, zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Christopher Hausmann (aktuell Führender der Torjägerliste) trat an und vergab, denn Chris Schöllner im Wiederitzscher Kasten ahnte die Ecke. Nachdem unser Keeper beim Gegentreffer noch unglücklich aussah, hielt er unsere Eintracht nun mit seiner starken Parade im Spiel. Tatsächlich diente der verschossene Elfmeter als Initialzündung, denn Wiederitzsch kombinierte nun besser und spielte deutlich zielstrebiger nach vorn. Nach einem Freistoß in der 60. Minute köpfte Tobias Adler alleingelassen an den rechten Pfosten. Bei den defensiv gut ausgerichteten Gästen ließen allmählich die Kräfte nach und immer häufiger wurden die Wiederitzscher Angriffe durch Fouls gestoppt. In der 83. Minute war es dann ein straff getretener Freistoß von Tobias Adler, den der Nordwest-Verteidiger per Kopf zum umjubelten 1:1-Ausgleich ins eigene Tor verlängerte! ⚽️
In einer spannenden Schlussphase wollten beide Mannschaften den Sieg und spielten nun mit offenem Visier. Dabei war unsere Eintracht dem Siegtreffer nah, doch Patrick Tomiczek verfehlte das Tor nach einer Ecke ganz knapp, sodass es schließlich beim 1️⃣:1️⃣-Unentschieden blieb.
Fazit: Ein leistungsgerechtes Unentschieden in einem Spiel, das vor allem von der Spannung lebte.
Für Wiederitzsch spielten:
Chris Schöllner, Stephan Bauer (77´ Tim Naumburg), Max Petersen (46´ Michel Held), Björn Bergfeld, Patrick Tomiczek, Tobias Sackewitz, Felix Koch, Claudiu Cocioban (46´ Christian Fellmann), Denis Spiridon, Theo Naumburg, Tobias Adler
Weiter geht’s für die Erste am kommenden Sonntag (03.04.2022) um 14:30 Uhr mit dem nächsten Heimspiel gegen die SG Lausen. Nach der unnötigen Niederlage im Hinspiel haben unsere Männer hier noch eine Rechnung offen!
ALLES FÜR DIE EINTRACHT ❤️💙
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.